Spacer

AVG - –Rentenmanagement

Je nach Ihrem Planungshorizont gibt es mit einer Beteiligung an der AVG die ideale Möglichkeit sowohl für den relativ kurzfristigen, den mittelfristigen und den langfristigen Bereich:

Kurzfristig, das heißt auch auf einen Zeitraum von nur wenigen Monaten bezogen, mindestens aber bis 31.12. des folgenden Jahres, können Sie auch Ihre freie Liquidität der AVG anvertrauen, da die Höhe der Dividende von Geschäftsanteilen nach der Zahl der (vollen) Monate berechnet wird, die sie der eG zur Verfügung standen. Die Mitgliedschaft in der eG kostet zwar ein einmaliges Eintrittsgeld von 500 €, es gibt darüber hinaus aber keine weiteren Kosten anlässlich des Beitritts von Mitgliedern oder der Veränderung der Höhe ihrer Beteiligung, die den Wert eines Geschäftsanteils beeinträchtigen könnten. Ihre Mitgliedschaft können Sie unter Einhaltung der gesetzlichen Mindestfrist von 3 Monaten zum Jahresende kündigen. Sie können auch Geschäftsanteile an die eG - ganz oder teilweise – zurückgeben unter Beibehaltung ihrer Mitgliedschaft. Die Rückzahlung der gekündigten Geschäftsanteile erfolgt in diesen Fällen nach der Mitgliederversammlung für das abgeschlossene Geschäftsjahr.

Mittelfristig, das heißt auf einen Zeitraum von einigen Jahren bezogen, können Sie nach den bisherigen Ergebnissen eine überdurchschnittliche Rendite erwarten, die Ihr Kapital mehr an Wert gewinnen lässt als dies durch sichere Anlagen oder konventionelle Fonds oder festverzinsliche Anlagen gewöhnlich der Fall sein wird.

Langfristig, das heißt auf einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren bezogen oder bei der Sofort-Anlage eines größeren Betrages, haben Sie die Möglichkeit, regelmäßige monatliche Auszahlungen zu vereinbaren. Dies ist möglich, da ein Geschäftsanteil jeweils nur 1.000 € beträgt und sie einzelne Geschäftsanteile jeweils zum Jahresende kündigen können ohne gleich die gesamte Mitgliedschaft kündigen zu müssen. Sie können auch die Ihnen zustehenden Dividenden hierzu verwenden und sich diese monatlich auszahlen lassen ("Rente").

Nach den bisherigen Ausschüttungen ergibt sich - auf Basis des durchschnittlichen Dividendensatzes der letzten 4 Geschäftsjahre - dabei folgender Plan für eine ...


"Express-Rente"

Beispiel: Sie wollen in 10 Jahren in Rente gehen und haben eine "Rentenlücke" von 500 €, d.h. ihre Rente sollte (netto, also nach Steuern!) um 500 € höher sein als sie voraussichtlich ohne eine weitere Vorsorge sein wird. Bei einer Beteiligung an der AVG ist die Schließung dieser "Rentenlücke" unter anderem dann möglich, wenn sie

Sie haben in 10 Jahren dann 108.000 € angespart und ein erwartetes Vermögen in Höhe von ca. 148.000 €. Sie können dann jährlich 6 Geschäftsanteile kündigen und ausgezahlt bekommen - das sind monatlich 500 €, ohne dass ihr (vererbbares) Vermögen schrumpft.
Avg rentenplan 2016

Das gleiche Ziel kann auch bei einer anderen Beteiligungshöhe erreicht werden, z.B. bei einer Sofort-Beteiligung von 52.000 € und monatlichen Sparleistungen von 500 €.

Für einen Rentenplan ist ein Ansparzeitraum von 10 Jahren sehr kurz und hier nur als Beispiel zu verstehen. Mit Hilfe unseres Express-Renten-Rechners kann Ihnen einer unserer Mitgliedsbetreuer gerne ein individuelles Angebot zusammenstellen, auch für jeden anderen beliebigen Zeitraum als 10 Jahre, der für Sie persönlich wichtig ist.

Eine solche Leistung wird nach unserer Kenntnis gegenwärtig von keiner der öffentlich angebotenen Alternativanlagen erreicht. Der Zusammenschluss von Mitgliedern zu einer Altersvorsorge-
genossenschaft bietet auf Basis der vorgestellten Prämissen, Regelungen und Erfolgsziffern daher sehr gute Erfolgsmöglichkeiten sowohl für kurzfristige als auch für mittel- und langfristige Anlagestrategien.

Wenn Sie eine - für Sie konstenfreie und unverbindliche - Auskunft über die für Sie mögliche Express-Rente wünschen, fragen Sie Ihren Mitgliedsbetreuer in Ihrer Nähe oder die Altersvorsorgegenossenschaft in Potsdam direkt:


Ich möchte nähere Informationen

Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.